Sitzungstermine in der Samtgemeinde Grasleben

Ausschuss für Soziales, Sport, Kultur, Tourismus und Medien der SG Grasleben

Montag, 16. April 2007 , 19:05 Uhr


TOP 1 Eröffnung der Sitzung

Protokoll:

Der Vorsitzende, Ratsherr Luckstein, begrüßt die Anwesenden und eröffnet die Sitzung.

 
TOP 2 Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der anwesenden Ratsmitglieder

Protokoll:

Er stellt die ordnungsgemäße und fristgerechte Ladung  zur Sitzung fest.

 
TOP 3 Feststellung der Beschlussfähigkeit

Protokoll:

Es sind alle Ausschussmitglieder anwesend und somit ist die Beschlussfähigkeit gegeben.

 
TOP 4 Feststellung der Tagesordnung und der dazu vorliegenden Anträge

Protokoll:

Die Tagesordnung besteht z.Z. aus 16 Tagesordnungspunkten. Es werden keine weiteren Änderungs- oder Ergänzungswünsche geäußert und somit wird die Tagesordnung vom Vorsitzenden festgestellt.

 
TOP 5 Genehmigung der Niederschrift Nr. 2 vom 06.02.2007

Beschluss:

Die Niederschrift Nr.2 vom 06.02.2007 wird genehmigt.

Abstimmungsergebnis:       Einstimmig bei zwei Stimmenenthaltungen



Protokoll:

Ratsherr Martini bemängelt, dass die Namen der Vertreter der JGG nicht im Protokoll verzeichnet sind. Er bittet um Nennung. Vertreter der JGG am 06.02.2007 waren Herr David Liebs und Herr Tobias Wiesner.

 
TOP 6 Mitteilungen der Verwaltung

Protokoll:

Samtgemeindebürgermeister Bäsecke teilt mit, dass die zu machenden Mitteilungen mit den folgenden Tagesordnungspunkten zu tun haben und somit unter diesem TOP nicht genannt werden brauchen.

 
TOP 7 Sachstand Tourismuskonzept

Protokoll:

Samtgemeindebürgermeister Bäsecke erläutert, dass die Teilnehmer an der Tourismusarbeitsgruppe feststehen und dass demnächst ein erstes Treffen stattfinden wird. Ein genauer Termin steht zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht fest.

 
TOP 8 Sachstandsbericht Kinder-Wochenende und weitere Planung

Protokoll:

Ratsherr Gläser erläutert eingehend sein erstelltes Konzept für das 1. Kinder-Wochenende, welches auch dem Protokoll als Anlage beigefügt ist. Es folgt eine eingehende Diskussion mit dem Ergebnis, dass der Vorsitzende, Herr Luckstein, zunächst ein Anschreiben an die im Konzept unter Punkt 2 genannten Personen und Institutionen fertigt, in welchem zu einem ersten Zusammentreffen am 02. Mai 2007 um 19.00 Uhr im Rathaus geladen werden soll, damit aus den Anwesenden eine Arbeitsgruppe gebildet werden kann, welche sich dann intensiv um die weiteren Planungen und Teambildungen kümmert. 

 
TOP 9 Antrag über Neugestaltung der Sportlerehrung und einer neuen Richtlinie für Ehrungen

Protokoll:

Der Vorsitzende berichtet über die letzte Sportlerehrung und gibt zur Diskussion, dass es, mangels Interesse und Resonanz der zu ehrenden Sportler an dieser Veranstaltung, nötig ist, über die Durchführung der nächsten Ehrungen nachzudenken und die Richtlinien für die Sportlerehrung der Samtgemeinde Grasleben zu überdenken.

Nach längerer Beratung und Ideensammlung einigt sich der Ausschuss darauf, die Richtlinie als Anlage dem Protokoll beizufügen und diesen Tagesordnungspunkt zunächst zurückzustellen, damit in den Fraktionen darüber beraten werden kann.

 
TOP 10 Antrag des Partnerschaftskomitee auf Bezuschussung

Protokoll:

Samtgemeindedirektor Bäsecke erläutert kurz den Antrag des Komitees. Es wird darüber diskutiert, ob und in welcher Höhe ein Zuschuss gezahlt werden soll. Ratsherr Martini teilt mit, dass im Jahr 2002 zum 20-jährigen Jubiläum ein Zuschuss in Höhe von 550,00 € gezahlt wurde.

Ratsherr Gläser macht deutlich, dass beschlossen wurde, über Zuschussanträge nur noch mit Erbringung von Verwendungsnachweisen (Zweck, Höhe, Notwendigkeit) zu beraten. Es muss das Warum und die Höhe des Zuschusses durch die Antragsteller deutlich formuliert werden und es kann nicht sein, dass ein Antrag drei Tage vor dem zu bezuschussenden Termin gestellt wird.  Er macht zudem deutlich, dass in der Vergangenheit solch kurzfristig gestellten Anträge in der Regel ohne große Beratungen abgelehnt wurden.

Der Ausschuss einigt sich darauf, dass die Verwaltung mit dem Komitee in Kontakt treten möge, um die erforderlichen Einzelheiten ( Zuschusshöhe und Kassenstand der Antragsteller zwecks Klärung der Notwendigkeit) zu besprechen.


TOP 11 Antrag auf Neugestaltung des Mitteilungsheftes „Zwischen Lappwald und Hasenwinkel“

Protokoll:

Der Vorsitzende, Ratsherr Luckstein, erörtert kurz den Antrag. Die Verwaltung gibt den Ausschussmitgliedern „Die Glocke“ aus dem Bereich der Samtgemeinde Velpke und den „Oebisfelder Burg-Boten“ (Mitteilungsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Oebisfelde-Calvörde) zur Ansicht. Nach kurzer Diskussion einigt sich der Ausschuss darauf, der Verwaltung den Auftrag zu erteilen, sich mit der Braunschweiger Zeitung in Verbindung zu setzen, da die BZ auch für das Mitteilungsheft im Bereich der Samtgemeinde Velpke zuständig ist. Es soll geklärt werden, ob die Zeitung Möglichkeiten aufzeigen kann, im Bereich der Samtgemeinde Grasleben vierteljährlich ein Mitteilungsblatt für die Samtgemeindeeinwohner zu erstellen. Es soll dann in den Fraktionen darüber beraten werden.


TOP 12 Beratung zur Anschaffung von diversen Gastgeschenken

Protokoll:

Nach längerer Diskussion über die Verwaltungsvorlage und Unterbreitung vieler verschiedener Vorschläge hinsichtlich der Möglichkeiten der „Mitbringselgestaltung“ einigt sich der Ausschuss darauf, dass sich die Verwaltung bei verschiedenen Firmen (z.B. bei dem Lottoladen Winter oder Sport-Thieme) Möglichkeiten hierzu aufzeigen lässt. Es soll dann zunächst auch erst in den Fraktionen darüber beraten werden.


TOP 13 Verlängerung der Öffnungszeiten für das Freizeitbad der Samtgemeinde Grasleben

Beschluss:

Nach eingehender Diskussion ergehen folgende Beschlussempfehlungen:

a)      Die Öffnungszeiten des Freizeitbades für die Saison 2007 um zwei Stunden täglich

      auszudehnen, und zwar werktags 09.00 Uhr bis 20.00 Uhr und sonntags 09.00 Uhr

      bis 19.00 Uhr.

b)      Für die Badesaison 2007 zusätzlich einen Rettungsschwimmer und eine zweite

      Kassiererin einzustellen. Nach Vorliegen des Jahresergebnisses 2007 ist über ein

      weiteres Vorgehen bezüglich der Öffnungszeiten und des zusätzlichen Personals

      zu entscheiden.

Abstimmungsergebnis:       Einstimmig



Protokoll:

Samtgemeindebürgermeister Bäsecke erläutert ausführlich die Verwaltungsvorlage Nr. 33. 


TOP 14 Vergleich aller Bäder der Kommunen des Landkreises Helmstedt

Protokoll:

Samtgemeindebürgermeister Bäsecke erläutert die Vorlage und beantwortet die Fragen der Ausschussmitglieder. Nach längerer Diskussion und Beratung ist sich der Ausschuss einig, die Vorlage zunächst zurückzustellen, damit der Verwaltung die Möglichkeit gegeben wird, mit dem Anbieter einen Termin zu vereinbaren, wo dieser das Konzept und die daraus ergehenden Vorteile für die Samtgemeinde aufzeigen soll, da diese noch nicht sehr deutlich ersichtlich sind.


TOP 15 Behandlung von Anfragen und Anregungen

Protokoll:

a)      Ratsherr Martini macht darauf aufmerksam, dass das Freizeitbad unbedingt bekannter

      gemacht werden müsse. Über Tageszeitungen, in Oebisfelde z.B.  über den Burg-Boten,

      im Bereich der Samtgemeinde Velpke über ein Inserat in der Glocke, durch aktuelle

      Beiträge und Fotos auf der Homepage usw.

b)      Ratsfrau Bartsch bemängelt die Internetseite der Samtgemeinde Grasleben, da sie

      nicht regelmäßig aktualisiert wird und man interessante Berichte vermisst.

c)      Ratsherr Gläser regt an, vielleicht eine Anzeige in der Apothekenumschau über das Freizeitbad in Grasleben zu schalten, um auf das hautfreundliche Salzwasser hinzuweisen und den Bekanntheitsgrad des Bades auch dadurch überregional zu steigern.

d)      Ratsherr Martini regt an, dass man vielleicht den Versuch starten sollte, einen Förderverein für das Freizeitbad zu gründen. Nach kurzer Diskussion einigt sich der Ausschuss darauf, dieses Thema in der nächsten Ausschusssitzung erneut aufzugreifen.

 
TOP 16 Schließung der Sitzung

Protokoll:

Der Vorsitzende, Ratsherr Luckstein, bedankt sich bei den Anwesenden und schließt um 21.47 Uhr die Sitzung.

 

Zur�ck zur �bersicht